Digitale Agenda und Wandel in Deutschland

Das Thema „Industrie 4.0“ ist seit einiger Zeit täglich in den Medien. Dass Deutschland dennoch großen Aufholbedarf hat, zeigt dieser Artikel auf eindringliche Art. Wir müssen uns ranhalten…!

Ingenieurversteher

Seit längerer Zeit zieht sich das Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 durch die Presse. Zunächst ist es schön zu sehen, dass die Bundesregierung das Thema auf dem Radar hat und die „Digitale Agenda 2014-2017“ entworfen hat. Ein Blick in das Papier lässt aber erkennen, dass sich mehr um eine Absichtserklärung als um einen konkreten Plan handelt. Die Süddeutsche spricht sogar von einem Windelweich-Papier. Das Zeitfenster bis 2017 ist nicht sehr groß und viele große Aufgaben stehen uns bevor. Daher ist schon Eile geboten, um im internationalen Wettrennen nicht weiter an Boden zu verlieren.

Henning Kagermann (Acatech) schreibt in der Welt, dass „nicht alle die Tragweite von Industrie 4.0 erkannt haben“. Interessant an dieser Stelle ist auch die Aussage von Günther Schuh, Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen. „Derzeit sind viele Unternehmen noch immer nicht in der Lage, den Zustand ihres Unternehmens in…

Ursprünglichen Post anzeigen 614 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s