Berühmte letzte Worte – oder wie Betriebsblindheit disruptive Innovationen verhindern kann

Disruptive Innovationen bedrohen immer die Branchen-Saurier, denn den „Marktrevoluzzern“ fehlt die Betriebsblindheit, die disruptive Innovationen oft verhindern.

innovation@work

Inspired„Wir haben lange Erfahrung im Automobilbau, wir haben das Auto erfunden. Und Erfahrung ist in einem so komplexen Geschäft wie dem Automobilbau mit entscheidend. Wer dort neu einsteigt, hat die nicht.“ Mit diesen Worten wurde der Daimler-Chef Dieter Zetsche am 22. Februar in der Welt zitiert. Wir erinnern uns: Anlass dieser – vielleicht berühmten letzten – Worte war die Ankündigung, Apple plane den Einstieg ins Automobilgeschäft. Zetsches Worte zeichnen frappierende Parallelen zu anderen Menschen, die in der Geschichte weder die Weitsicht, noch die Fantasie und an vielen Stellen auch nicht die Demut hatten, neue Ideen und neue Marktwettbewerber ernst zu nehmen.

Ursprünglichen Post anzeigen 590 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s