Raus aus der Angstfalle

Existenzängste, soziale Ängste, Leistungs- bzw. Versagensängste – sie alle sind Nebenwirkungen einer Leistungsgesellschaft, in der Menschen schon früh auf Erfolg getrimmt werden. Mein neues Buch „Raus aus der Angstfalle“ zeigt Auswege auf.


Wissenschaftler und Ärzte schätzen, dass etwa jeder siebte Deutsche im Laufe seines Lebens mindestens einmal von einer Angststörung betroffen ist. Angst zählt zu den häufigsten psychischen Erkrankungen der EU-Bürger. Und sie greift um sich. In den Medien, in den Unternehmen, in der Gesellschaft und individuell. Angst verursacht massive betriebs- und volkswirtschaftliche Kosten – und ist ein Drama für jeden Menschen, dessen Leben von Furcht diktiert wird.

Dabei ist Angst auch sinnvoll und lebensrettend. Der ihr innewohnende Schutzmechanismus sorgt bis heute dafür, dass wir uns nicht leichtfertig unbekannten Situationen aussetzen. Wie ist es also möglich, dass diese archaische Emotion in unserer technologisierten Wohlstandsgesellschaft eine derart zerstörerische Wirkung entfalten konnte?

Ich zeige in meinem 6. Buch Zusammenhänge auf, warum Angst zunimmt, wie sie funktioniert und warum Angst im Unternehmenskontext so fatale Folgen hat. Ich plädiere für eine Enttabuisierung der menschlichen Grundemotion, denn wirtschaftliche Stabilität, ökonomischer Wohlstand und persönliches Glück gedeihen nicht auf einem Nährboden der Angst.

Meine 11 Tipps für ein „Raus aus der Angstfalle“ sind universell einsetzbar und zeigen: Mutausbrüche sind möglich!

Weitere Informationen zum Buch und eine Leseprobe gibt es unter www.melanie-vogel.com/buecher/angstfalle/